U14 holt sich bayerischen Meistertitel 2018

Lange mussten die Brose Bamberg Youngsters männlich wie weiblich in dieser Saison auf einen Titel warten, nun hat es endlich geklappt: Die U14 weiblich der DJK Brose Bamberg um Headcoach Jimmy Hummel siegte bei der bayerischen Endrunde nach einem mitreißenden Finale in Nördlingen gegen aufopferungsvoll kämpfende Gastgeberinnen mit 78:60 und holte 2018 somit den ersten Jugend-Titel nach Bamberg. Gleichzeitig qualifizierte sie sich mit den Zweitplatzierten für die südostdeutsche Meisterschaft am 05./06.Mai in Chemnitz.

Bis zum bayerischen TOP4 war das Team ungeschlagen, erwartete mit München und Nördlingen aber zwei starke Gegner, während Schwabach im Vorfeld lediglich Außenseiterchancen eingeräumt wurden. Schon im ersten Spiel gegen den Bundesliga-Nachwuchs von Jahn München entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein hitziges und spannendes Duell, das beide Mannschaften auf Augenhöhe zeigte. Bamberg konnte sich dann aber im dritten Viertel vorentscheidend absetzen und gab den Vorsprung bis zum Endergebnis von 60:51 nicht mehr her. Gegen Schwabach verteilte Bambergs Coach Hummel die Minuten gleichmäßig und die DJK Brose siegte ungefährdet. Somit kam es am Sonntag gegen die ebenfalls ungeschlagenen Gastgeberinnen vor stattlicher Zuschauerkulisse zum Finale. Bamberg verteidigte stark als Team und konnte sich im Angriff auf das hervorragend aufspielende Scorerduo Nora Hummel (26 Punkte) und Zoe Rigopoulos (25) verlassen. Nördlingen hielt jedoch beherzt dagegen und beim Halbzeitstand von 38:33 für Bamberg war noch lange nichts entschieden. Zu Beginn des dritten Abschnitts konnten die von Bundesliga-Trainer Patrick Bär exzellent eingestellten Nördlingerinnen zunächst sowohl verkürzen als auch die Kreise der beiden Bamberger Topwerferinnen einengen. Jedoch vor allem Maya Ennes und Lilly Kühhorn übernahmen in dieser Phase viel Verantwortung, steuerten wichtige Punkte bei und somit wuchs der Vorsprung wieder an. Letztlich siegte der Bamberger Nachwuchs mit 78:60.

Für die DJK Brose Bamberg spielten: Eichelsdörfer (2 gegen München/0 gegen Schwabach/2 gegen Nördlingen), Ennes (3/7/9), Haberkern (0/0/-), Hummel (26/18/26), Jörg (0/2/0), Kühhorn (2/5/8), Mohr (0/4/0), Rigopoulos (12/18/25), Sauer (0/8/0), Sheino (15/7/8)

Tabelle:

1. DJK Brose Bamberg 3/0
2. TSV Nördlingen 2/1
3. FV Jahn München 1/2
4. TV Schwabach 0/3

Foto: Thorsten Sauer